Resco Audio Recorder

Resco Audio Recorder 4.62

Aufnahmegerät und Musikbox in einem Paket

Mit Resco Audio Recorder landet ein Komplettpaket für Audiogenuss auf dem Gerät. Die Software spielt Musikkonserven in den Formaten MP3, Ogg Vorbis, Speex, RAF und WAV ab, schneidet Telefonate mit, arbeitet als Aufahmegerät und bietet zusätzlich Filterwerkzeuge für die Wiedergabe von Audiodateien. Ganze Beschreibung lesen

Herausragend
8

Mit Resco Audio Recorder landet ein Komplettpaket für Audiogenuss auf dem Gerät. Die Software spielt Musikkonserven in den Formaten MP3, Ogg Vorbis, Speex, RAF und WAV ab, schneidet Telefonate mit, arbeitet als Aufahmegerät und bietet zusätzlich Filterwerkzeuge für die Wiedergabe von Audiodateien.

Die Oberfläche von Resco Audio Recorder ist für die Einhandbedienung optimiert. Die Software spielt neben MP3s auch andere Formate wie Ogg Vorbis, WAV, Speex sowie RAF ab. Eine Art Dateiexplorer erleichtert den Umgang mit der eigenen Musiksammlung und selbst erstellten Aufnahmen.

Die Hardwaretasten programmiert man in Resco Audio Recorder mit grundlegenden Steuerelementen wie Start, Stopp, Lautstärke oder Vor- und Rücklauf. Des Weiteren unterstützt das Programm so genannte Playlisten und wendet auf Wunsch Filter wie Equalizer oder Rauschunterdrückung auf Audioquellen an.

Bei Telefonaten schneidet Resco Audio Recorder Gespräche automatisch oder auf Knopfdruck mit und bietet einen so genannten Sleep Timer für die zeitgesteuerte Musikwiedergabe.

Fazit Resco Audio Recorder bringt Musik auf das Mobile. Die Software macht den Handheld zu einem echten Audio-Tausendsassa mit Funktionen satt. Kurzum: ein empfehlenswerter Download für Musikpuristen und andere Tonarbeiter.

Resco Audio Recorder

Download

Resco Audio Recorder 4.62

Nutzer-Kommentare zu Resco Audio Recorder

  • tomnett38

    von tomnett38

    "Wie kann ich auf deutsch umstellen??"

    hallo der resco audio recorder soll ja auch auf deutsch sein ,nur leider find ich nichts um ihn auf deutsch umzu stellen... Mehr.

    Getestet am 21. Februar 2010